Posterausstellung

Die Posterausstellung ist an beiden Kongresstagen zugänglich. In der Zeit von 12:45 - 13:30 Uhr werden am Donnerstag, 10. November 2022, beim Meet the Experts die Autor*innen ihre Poster vorstellen und zum Gespräch vor Ort sein. Folgende Themen und Autor*innen gestalten die Posterausstellung:

  • Hochschule und Hospiz in Bewegung
    Prof. Dr. Verena Begemann, Hochschule Hannover, Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales
  • Gesundheitsförderung im kommunalen Setting: Kooperationsprojekt zur Bedarfsanalyse bei älteren Menschen
    Christoph Geigl und  Prof. Dr. Christian Janßen, Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften
  • Schulbegleitung von Kindern mit Fetaler Alkoholspektrumstörung (FASD) – Erfahrungen und Handlungsempfehlungen aus der Praxis
    Prof. Dr. Johannes Jungbauer, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie
  • Die Dokumentation des Sozialdienstes in der medizinischen Rehabilitation
    Christina Keßler, Verw.-Prof., Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen
  • Peer-Beratung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen im Kontext der Jobcenter – Implementierung eines neuartigen Beratungsansatzes
    Klara Lammers und Johannes Wegner, Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Sozialwesen
  • "Was hält Arbeitslose gesund?" Ressourcen und Belastungen sowie Bewältigungsstrategien aus der Perspektive von Arbeitslosen
    Dennis Mayer, Universität Kassel, Fachgebiet Theorie und Empirie des Gesundheitswesens
  • Hilfe zur Selbsthilfe? – Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Soziale Arbeit – Eine quantitative Umfrage im Hospiz- und Palliativbereich der Sektion Soziale Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin
    Hans Nau, DVSG-Arbeitsgruppe Hospiz- und Palliativversorgung in der Sozialen Arbeit
  • Rehabilitationsbarrieren von Frauen mit Schizophrenie
    Prof. Dr. Judith Ommert, Hochschule Fulda, Fachbereich Sozialwesen
  • Psychosoziale Versorgung psychiatrischer Patient*innen vor und während der Covid 19-Pandemie (PVC19-Pan) – Zwischenbericht einer klinischen Charité-Studie
    Dr. Julia Rehn, Charité Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Campus Mitte, Lehrbeauftragte Alice-Salomon-Hochschule Berlin
  • Unsichtbare Bedürfnisse - Spirituelle und religiöse Aspekte in der psychosozialen Begleitung und Beratung von Klient*innen
    Dr. Julia Rehn, Charité Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Campus Mitte, Lehrbeauftragte Alice-Salomon-Hochschule Berlin
  • Borderline-Trialog
    Enikö Schradi, Hochschule Landshut, Fakultät Soziale Arbeit

Im Rahmen der Abendveranstaltung des Bundeskongresses findet die Prämierung eines Posters statt.