Weitere Veranstaltungen

Fachtagung „Soziale und berufliche Integration - Müssen sich (psycho-)soziale Dienste in der Suchthilfe neu erfinden?“

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit in der Suchthilfe e.V. (DG-SAS) und die Deutsche Rentenversicherung Westfalen (DRV) veranstalten gemeinsam mit der DVSG am 12. November 2018 in Münster die Fachtagung Soziale und berufliche Integration - Müssen sich (psycho-)soziale Dienste in der Suchthilfe neu erfinden?“.

Das 2001 eingeführte Neunte Sozialgesetzbuch: Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) sowie die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) stellen die aktuelle normative und fachliche Basis für die Ausgestaltung von Unterstützung nicht nur für suchtkranke, sondern für alle Menschen dar. Auch Angebote der Suchthilfe werden sich in diesem Sinne weiterentwickeln müssen. Dies beinhaltet auch, sich an der individuellen Wahrnehmung von Symptomen, dem persönlichen Umgang mit Krisen, der tatsächlichen Inanspruchnahme von Hilfe und Behandlungsempfehlungen sowie der subjektiv wahrgenommenen Wirkung von Behandlung zu orientieren. Mit der Einführung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) wird die Verbesserung der Partizipation von Menschen mit sozialen und/oder gesundheitlichen Problemen beabsichtigt. Die Debatte hierzu muss auch und vor allem an der Praxis orientiert sein: Wie kann der umfassende Teilhabegedanke realisiert werden? Müssen sich (psycho-)soziale Dienste für eine gelingende soziale und berufliche Integration neu erfinden?

Mit Impulsen aus Sicht eines Leistungsträger, zweier Fachverbände der Sozialen Arbeit in der Suchthilfe bzw. Gesundheitswesen und weiteren Praxiserfahrungen soll mit den Teilnehmer*innen diskutiert werden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Fachtagung für Klinik-Sozialdienste

Termin:
13. November 2018

Veranstaltungsort:
Bad Liebenwerda

Weitere Informationen

DGSP-Jahrestagung 2018

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie findet am 15.-17. November 2018 in Magdeburg zum Thema „Sozialpsychiatrische Versorgung unter dem Gesichtspunkt gesellschaftlicher Ungleichheiten“ statt.

In Deutschland bestehen auf die Regionen bezogen strukturelle Ungleichheiten, denen soziale Ungleichheiten folgen. Das Wegbrechen von Strukturen in Bereichen wie ÖPNV, Bildung oder Gesundheit hat direkte Auswirkungen auf die Lebensverhältnisse und Lebensqualität der Menschen.

Akteur*innen im Feld der Psychiatrie müssen deshalb gesellschaftliche Ungleichheiten und deren Bedeutungen für die Klient*innen und für die eigene Arbeit reflektieren. Dies gilt sowohl für die Ebene staatlicher und länderspezifischer Psychiatriepolitik, für die kommunale Ebene, die Ebene der Trägerorganisationen und der konkreten Arbeit mit einzelnen Klient*innen als auch für entsprechende Gruppenangebote und Aktivitäten in Sozialräumen und Gemeinwesen. Bei der DGSP-Jahrestagung sollen Herausforderungen benennen und kreativ nach Lösungen gesucht werden.

Weitere Informationen unter www.dgsp-ev.de

Veranstaltungskalender Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO) 2018/19

Diverse Termine:
vom 16.11.18 - 11.05.2019

Veranstaltungskalender

Weitere Informationen

Deutsche Rentenversicherung Bund Veranstaltung: Rechts- und Berufskunde

Termin:
26.11. - 30.11.2018

Veranstaltungsort:
Erkner bei Berlin

Weitere Informationen

DKI-Seminar "Verordnung von Arzneimitteln im Rahmen des Entlassmanagements im Krankenhaus"

Termin:
23. Januar 2019

Veranstaltungsort:
Düsseldorf, Lindner Congress Hotel

Weitere Informationen

DKI-Seminar "Entlassmanagement in Rehabilitationskliniken"

Termin:
25. Januar 2019

Veranstaltungsort:
Düsseldorf, Lindner Congress Hotel

Weitere Informationen

DKI-Seminar "Entlassmanagement im Krankenhaus"

Termin:
14. Mai 2019

Veranstaltungsort:
Düsseldorf, Novotel Düsseldorf City West

Weitere Informationen