Mitgliedschaft

Die Mitglieder der DVSG bekennen sich zur Förderung der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit. Machen Sie mit! Für die fachliche Stimme und Positionierung kommt es auf jede und jeden an!

Gründe für die Mitgliedschaft

Sie erhalten über verschiedene Kanäle wie Website, Newsletter oder Fachzeitschriften Zugang zu Informationen und sichern sich dadurch präzise und schnell einen Wissensvorsprung. Im Mitgliedspreis enthalten ist der Bezug der viermal jährlich erscheinenden Fachzeitschriften FORUM sozialarbeit + gesundheit inkl. der wissenschaftlichen Beilage Klinische Sozialarbeit. Ergänzend zur DVSG-Website ist der passwortgeschützte Bereich für Mitglieder zugänglich. Der Bezug von DVSG-Publikationen sowie der Zugang zu Fortbildungen, Fachtagungen und Kongressen ist zum ermäßigten Mitgliedspreis vorgesehen.

Erfahrungsaustausch und Vernetzung erweitert die Perspektive, ermöglicht Erkenntnisse, stärkt die Position und bewirkt Qualitätsverbesserung. Die DVSG ist in Handlungsfeldern mit Gesundheitsbezug in Praxis, Wissenschaft, Forschung, Politik und Selbsthilfe aktiv. Denn Vernetzung bietet Vorteile, Beteiligung und Mitgestaltung.

Der Fachverband greift Themen mit Bezug zur gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit auf durch Veröffentlichungen oder Fortbildungen. Jede*r Einzelne stärkt die Stimme und betont die Bedeutung der Anliegen. Damit fördern Sie die Profession und Disziplin der Sozialen Arbeit und den Gesundheitsbezug.

Die soziale und gesundheitliche Ungleichheit ist auch in Deutschland anzutreffen und sie nimmt zu. Teilhabechancen und -verwirklichung sind oftmals durch Lebensverhältnisse, durch körperliche oder seelische Beeinträchtigungen sowie in Folge von Krankheiten und deren Auswirkungen erschwert. Die enge Wechselwirkung des Sozialen mit Gesundheitsförderung, Krankheitsentstehen, Krankheitsbewältigung oder Genesung verdient Aufmerksamkeit und Engagement.

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Arbeit der DVSG. Sie verfügen als Einzelmitglied über ein Stimmrecht bei Mitgliederversammlungen des Fachverbands. Im Rahmen der satzungsgemäßen Möglichkeiten können Sie sich bei Aktivitäten, Gremienarbeit oder der Aufbereitung von Themen aktiv einbringen. Die DVSG ermöglicht Ihnen den Zugang zu Informationen, Befragungen sowie Forschungs- und Praxisprojekten. Sie können durch Ihre Mitwirkung das Gesundheitssystem und die Rahmenbedingungen für Lebensverhältnisse mitgestalten. Das Maß Ihrer Beteiligung bestimmen Sie dabei selbst.

Eine Beteiligung in der DVSG macht Spaß, hat Sinn und führt Sie zu Gleichgesinnten. Gerade das Engagement mit anderen für mehr Selbstbestimmung, Teilhabe, Solidarität und Patient*innenwohl bewirkt Zusammenhalt und führt zu mehr Beachtung.   

Unsere Konditionen

Die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist, dass Sie die gesundheitsbezogene Soziale Arbeit fördern. Mitgliedschaften bei der DVSG sind für Personen und Personenvereinigungen möglich.

  • Regulärer Mitgliedsbeitrag für Einzelmitglieder: 100 Euro pro Jahr
  • Ermäßigter Mitgliedsbeitrag für Studierende (Erststudium, Zweitstudium in Vollzeit, Anerkennungsjahr), Bezieher*innen von Alters-, Erwerbsminderungs-, Berufsunfähigkeitsrente, Bezieher*innen des Arbeitslosengeldes I oder von Grundsicherung: 50 Euro pro Jahr
  • Für korporative Mitglieder (Personenvereinigungen, z. B. Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Beratungsstellen, Hochschulen): 240 Euro pro Jahr

Sie möchten Fördermitglied werden? Wenden Sie sich direkt an die DVSG-Geschäftsstelle (info@dvsg.org, 030 394064540). Wir stimmen die Aufnahmeformalitäten ab. Fördermitglieder haben im Unterschied zu ordentlichen Mitgliedern (Einzelmitglied/korporatives Mitglied) kein Stimmrecht.

Für Einzelmitglieder der DVSG wird durch die Kooperation mit dem Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) eine gewerkschaftliche und arbeitsrechtliche Vertretung angeboten. Sie erwirken mit einer zusätzlichen Zahlung von 60 Euro pro Jahr keine vollwertige Mitgliedschaft im DBSH; jedoch sichern Sie sich die Vorteile der gewerkschaftlichen Vertretung.

Ehrenmitglieder der DVSG

Die DVSG hat in der langen historischen Tradition Menschen eine Ehrenmitgliedschaft verliehen, die im besonderen Maße die Wurzeln und die Entwicklung der Verbandsarbeit geprägt und gestaltet haben. Die Ernennung von Ehrenmitgliedern erfolgt durch die Mitgliederversammlung.

Namentlich sind Ehrenmitglieder der DVSG

Alice Salomon † 1932
Anni Tüllmann † 1956
Hedwig Landsberg † 1957

Paul Christian † 1976
Irmgard Linde † 1976
Marga Pflüger † 1995   

Margret Mehs † 1995
Reinhold Röhrig † 1999
Peter Reinicke