Ausgaben Klinische Sozialarbeit

Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung

Die Zeitschrift ist ein Gemeinschaftsprojekt der DVSG mit dem European Centre for Clinical Social Work (ECCSW), der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) und dem Schweizerischen Fachverband für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (SAGES).

Klinische Sozialarbeit ist eine Teildisziplin und -profession der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit. Ihre AdressatInnen sind Menschen, die durch ein unausgewogenes biopsychosoziales Belastungs-Bewältigungs-Gleichgewicht in ihren alltäglichen Handlungsvollzügen bedroht oder beeinträchtigt sind. Es handelt sich zumeist um sozial benachteiligte, stigmatisierte oder marginalisierte Gruppen, denen eigene Ressourcen und Ressourcen in ihrer Lebenswelt nicht oder nicht ausreichend zu Verfügung stehen, um ihre Gesundheit positiv zu beeinflussen bzw. wieder zu gewinnen. Klinische Sozialarbeit zielt auf eine Veränderung der Lebensweise und Lebenslage, um dadurch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen durch sozialarbeiterische Interventionen zu fördern und zu sichern. Als Interventionsformen der Klinischen Sozialarbeit gelten insbesondere die Sozialdiagnostik, Sozialtherapie, Beratung.

In der Zeitschrift werden theoretische, empirische, konzeptionelle und praxeologische Beiträge  berücksichtigt, die einen direkten Bezug zur Klinischen Sozialarbeit aufweisen oder diesen herzustellen vermögen.

Ein Beitrag für die Zeitschrift Klinische Sozialarbeit kann über verschiedene Wege eingereicht werden:

  •  Die Redaktion lädt Autor*innen direkt zu Beiträgen ein, die einem
      vorher festgelegten Heftschwerpunkt entsprechen.

  •  Autor*innen reichen unaufgefordert ein Manuskript ein. Dies ist
      jederzeit möglich und willkommen und kann je nach Kapazität und
      Relevanz berücksichtigt werden.

  •  Rezensent*innen reichen eine Buchbesprechung zu
      Themenbereichen der Klinischen Sozialarbeit ein.

Bei der Erstellung von Abstracts, Manuskripten oder Beiträgen sind die von der Redaktion festgesetzten Manuskriptregeln (siehe Hinweise für Autor*innen) zu beachten.

Eingereichte und nichtberücksichtigte Manuskripte können auf Wunsch an die Redaktion des FORUM sozialarbeit + gesundheit zur Prüfung einer dortigen Veröffentlichung weitergeleitet werden.

Heftschwerpunkte für die kommenden Ausgaben sowie Hinweise zur Gestaltung von Manuskripten Hinweise für Autor*innen

Die aktuelle Ausgabe

Klinische Sozialarbeit
Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung 1/2023

Erscheinungstermin: 1. Januar 2023

Themenschwerpunkt: Aktuelle Entwicklungen in der Klinischen Sozialarbeit

Klinische Sozialarbeit – Wo stehen wir? Ein persönlicher Brief an Dieter Röh

Es gibt im wissenschaftlichen Diskurs eine Form des Gedankenaustausches, der – nicht nur urch die Digitalisierung – in letzter Zeit in Vergessenheit geraten ist: Der Briefwechsel zwischen Wissenschaftler*innen. Ein Brief ist ein anderes Format als ein Artikel in einer Zeitschrift, er orientiert sich weniger an quellenbasierten und systematisch recherchierten Argumentationen. Er richtet sich zwar sehr wohl auch an Sachfragen aus und an dazu passenden Argumentationen und Positionierungen, doch er lässt mehr Platz für Subjektives, Situatives, Pointierungen, Auswahl einzelner Gesichtspunkte und erfasst auch emotionale und persönliche Aspekte zu den beschriebenen Fragestellungen. Dieter Röh veröffentlichte in der Klinischen Sozialarbeit, Zeitschrift für Psychosoziale Praxis und Forschung, Heft 3/2020 (S. 6 – 9), einen Aufsatz mit dem Titel „Klinische Sozialarbeit 2020 – Wo stehen wir?“, in dem er neben seinen Ausführungen auch ausdrücklich auf eine persönliche und emotionale Ebene wechselte. Gleich zum Anfang schreibt er, dass es sich um eine „persönliche Positionierung“ handele, die als „Diskussionsanregung“ dienen könne. Christoph Walther hat als Resonanz auf seine Ausführungen seine Gedanken dazu formuliert. Daraus einstand die Idee einen Beitrag in Form eines Briefes zu veröffentlichen.

Bisherige Ausgaben

Die Beiträge aus allen Ausgaben der Klinischen Sozialarbeit – Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung  stehen für DVSG-Mitglieder als PDF-Dateien zur Verfügung. Bitte melden Sie sich im Mitgliederbereich an.

Darüber hinaus stehen ältere Ausgaben öffentlich zugänglich auf der Website des ZKS-Verlages.

Chronologisch geordnet

(4) Themen der Zeit
(3) Psychosoziale Arbeit mit Angehörigen
(2) Forschung in der Klinischen Sozialarbeit
(1) Körper

(4) Digitale Beratung und Therapie in der Klinischen Sozialarbeit
(3) Soziale Arbeit und Corona: Zielgruppenspezifische Einblicke
(2) Soziale Arbeit in Hospiz und Palliative Care
(1) Sozialraumorientierung

(4) Resilienz
(3) Jubiläumsausgabe: 15 Jahre Zeitschrift für Klinische Sozialarbeit
(2) Klinische Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe
(1) Stärkenorientiertes Case Management in der psychiatrischen Versorgung von Hard-to-reach-Klient*innen

(4) Abhängigkeitserkrankungen
(3) Subjektive Theorien von Gesundheit und Krankheit
(2) Clinical Social Work International
(1) Rechtliche Betreuung

(4) Partizipative Forschung
(3) Biopsychosoziale Diagnostik
(2) Teilhabe und Selbstbestimmung durch das BTHG?!
(1) Krisen

(4) Handlungsfähigkeit und Agency
(3) Wirkungsorientierung
(2) Weiterbildung
(1) Sozialtherapie

(4) Klinische Sozialarbeit im Kontext der Herausforderungen in der Kinder- und Jugendhilfe
(3) Hilfe für Geflüchtete - Herausforderungen für die Klinische Sozialarbeit
(2) Health Literacy - die Förderung von Gesundheit in der Lebensphase Jugend
(1) Selbsthilfe

Titelübersicht der bisherigen Ausgaben

Titelübersicht ab 2005