Landesarbeitsgemeinschaft Hamburg

Aktuelles

Am 07.02.2024 fand in der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr die LAG-Mitgliederversammlung als digitales Meeting statt. Einstimmig gewählt wurden Gabriela Endlich und Alexander Harbst als LAG-Leitungsteam.

Tagesordnungspunkte:
TOP 1 – "Identität in der Sozialen Arbeit" - ein Input von Sibylle Kraus (Gesamtvorstand DVSG)
(dieser TOP ist auch offen für Nicht-Mitglieder)
TOP 2 – Begrüßung, Vorstellungsrunde und Abstimmung der Tagesordnung für die DVSG-Mitgliederversammlung
TOP 3 – Aktuelles aus der DVSG – Input von Gabriela Endlich (LAG-Sprecherin) und Elke Cosanne (Geschäftsführerin der DVSG)
TOP 4 – Austausch und Wünsche zu Aktivitäten in Hamburg
TOP 5 – Wahl des neuen Leitungsteams der LAG-Hamburg (1-4 Personen)
TOP 6 – Verschiedenes

 

Veranstaltung Drohender Wohnungsverlust - Welche Hilfen?

Regionale Veranstaltung in Hamburg am 29. Mai 2024

 

Wie arbeitet die LAG-Hamburg?

Mindestens zwei Treffen pro Jahr sind als Web-Meetings geplant. Darüber hinaus werden via Telefon oder Mail bedarfsorientiert und anlassbezogen Kontakte gepflegt.

Besonderheiten in der regionalen Fachverbandsarbeit in Hamburg

Vernetzung und Kooperation ist uns wichtig! Regelhaft werden folgende Treffen initiiert:

  • Treffen von Vertreter*innen der DVSG-LAG Hamburg mit der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) und Vertreter*innen der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV)
  • Treffen von Vertreter*innen der DVSG-LAG Hamburg mit der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) und der Hamburgischen Pflegegesellschaft (HPG) mit Akteur*innen in der ambulanten und stationären Pflege
  • Arbeitsgruppen-Treffen der Krankenhaussozialdienste (Somatik) im Großraum Hamburg (1 x monatlich)
  • Arbeitsgruppe Sozialdienste der Psychiatrie (1 x im Quartal) 
  • Treffen der Sozialdienst-Leitungen im Großraum Hamburg (1 x im Quartal)

Bitte erfragen Sie die Häufigkeiten, Themen und Termine der Gremienbesprechungen aktuell.  
 

Ansprechpersonen


Sprecherin:
Gabriela Endlich

Asklepios Klinik Nord – Ochsenzoll
Sozialpädagogischer Fachdienst
Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg
Tel. 040 1818874527
 Gabriela Endlich

Ansprechpartner für Somatik und Akutkrankenhaus:
Johannes Petereit

Gesamtvorstand DVSG
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Tel. 040 7410 53089
 Johannes Petereit

LAG-Leitungsteam:
Alexander Harbst

Masterstudium Soziale Arbeit
 Alexander Harbst

Ansprechpartner für Eingliederungshilfe:
Herbert Villhauer

PST Psychosoziale Betreuung Hamburg gGmbH
Telemannstr. 56 a
20255 Hamburg
Tel. 040 4328244940
 Herbert Villhauer

Vergangene Veranstaltungen

Drohender Wohnungsverlust - welche Hilfen?
Am:     Mittwoch, 11. Oktober 2023 von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Ort:      online-Meeting per webex
Andreas Ballnus von der Fachstelle für Wohnungsnotfälle in Wandsbek informiert über die Hilfsmöglichkeiten bei drohendem Wohnungsverlust in Hamburg und welche Aspekte besonders berücksichtigt werden sollten. Im Anschluss ist Zeit für individuelle Fragen eingeplant. Die Veranstaltung richtet sich an Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen, die Hamburger*innen beraten und begleiten.

Fachtag Nord - Projekte der sozial-psychiatrischen Versorgung in Norddeutschland
am 29. September 2023 in Hamburg
Der Bedarf an Angeboten in der psycho-sozialen und psychiatrischen Versorgung ist bundesweit gestiegen. Ebenso haben die Komplexität der Bedürfnisse der Klient*innen und die fachlichen Anforderungen an die Soziale Arbeit zugenommen.
Wie Soziale Arbeit diesen Veränderungen in der Praxis konkret begegnen kann, wollen wir anhand ausgewählter Projekte der sozial-psychiatrischen Versorgung in Norddeutschland vorstellen und diskutieren.
Nachlese der Veranstaltung

Veranstaltung: „Queere-Community - Herausforderungen in der Sozialpsychiatrie"
Am:     1. Dezember 2022, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr  
Ort:      online-Meeting per webex
Referent ist Herbert Villhauer, der langjährig beim PST e.V. (Psychosoziale Betreuung gGmbH) tätig ist und als Ansprechpartner für Themen der Eingliederungshilfe bei der LAG Hamburg benannt wurde. Er berichtet über die Herausforderungen der Queere-Community in Sozialer Arbeit und Gesundheit. Mit welchen Themen und Schwierigkeiten sind in der Praxis zu rechnen? Welches sind für die Soziale Arbeit besonders relevante Inhalte? Anschließende Diskussion und Erfahrungsaustausch.