Forum 25

Unterscheidungen, die einen Unterschied machen?! Queere Identitätspolitik(en), Gesundheit und Soziale Arbeit

Soziale Arbeit steht bei der nutzer*innenorientierten Gestaltung von Unterstützungskonzepten vor der Herausforderung, sich mit Blick auf die Identität(en) der Adressat*innen sowie der Disziplin und Profession Soziale Arbeit selbst, an der Produktion von Unterschieden zu beteiligen. Man kann auch von einer Dilemmata-Situation sprechen, denn einerseits sind Differenzierungen in sozialer Beratung und Diagnostik, Fallarbeit und Hilfeplanung durchaus sinnvoll, um psychosoziale Interventionen an den spezifischen Bedürfnissen der Adressat*innen auszurichten. Andererseits werden auf diese Weise durch die Akzentuierung von Unterschieden Ausschließungsprozesse möglicherweise verstärkt sowie Formen der Stigmatisierungen und Diskriminierungen ggf. intensiviert.

Mit den drei Beiträgen in diesem Forum soll ein Diskussionsraum für eine Auseinandersetzung gemeinsam mit den Teilnehmenden geschaffen werden, um den Transfer von Praxis und Wissenschaft für Forschungs- und Bildungsthemen zu fördern. Leitende Fragen dabei können sein:

Mitwirkende

Moderation