Forum 18

Gesundheit für alle? Ethische und ökonomische Perspektiven zur Patient*innenorientierung

Fehlende Nachsorgeangebote, immer kürzere Verweildauern und eine restriktive Leistungsgewährung: die Gesundheitsversorgung kann bereits heute für viele Patient*innen nicht lebensweltorientiert gesichert werden. Gerade für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen ist die Folge eine zunehmende Unterversorgung und mangelnde soziale Teilhabe.

Dieses Forum soll sich der Fragestellung nähern, ob und wie Wirtschaftlichkeit und Ethik bzw. soziale Gerechtigkeit miteinander vereinbart werden können. Gibt es wirklich Gesundheit für alle? Und steht darin tatsächlich – wie auch vom Sachverständigenrat Gesundheit immer wieder gefordert – der Mensch im Mittelpunkt? Und was braucht es, um künftig vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels jedem*r Bürger*in einen nicht-rationierten Zugang zum Gesundheitswesen gewährleisten zu können? Im Forum wird aus Sicht der Gesundheitsökonomie und der Ethik beleuchtet, welche Herausforderungen heute und künftig auf die Soziale Arbeit zukommen.

Mitwirkende

Moderation