Forum 11

Die Corona-Pandemie im Krankenhaussozialdienst: analoge und digitale ‚Booster‘ für eine professionelle Versorgung

Die aus der Corona-Pandemie resultierenden Hygienevorschriften haben die Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit im Krankenhaus neu definiert. Kontaktbeschränkungen, Besuchsverbote und Homeoffice prägten den Arbeitsalltag. Der professionelle Handlungsspielraum wurde „in Frage“ gestellt. Krankenhaussozialdienste wurden in der Pandemie bis an die Grenzen gefordert. Mit den Kontaktbeschränkungen und der Homeoffice-Pflicht wurde ein Spannungsfeld zur patient*innenzentrierten Beratungsarbeit aufgebaut. Vielfach wurden flexible Konzepte umgesetzt und innovative, digitale Strukturen der Versorgung von Patient*innen aufgebaut.

In diesem Forum werden zwei Forschungsprojekte vorgestellt, die die Situation Sozialer Arbeit im Krankenhaus skizzieren sowie Wege der Umsetzung, aber auch vorhandene „Schwachstellen“ aufzeigen. Ziel ist es Impulse aufzuzeigen, um aus der Pandemie mit zukunftsfähigen Ideen für die Soziale Arbeit im Krankenhaus hinauszugehen. Diskutiert werden soll insbesondere auf der Grundlage der Erkenntnisse der beiden vorgestellten Forschungsprojekte, wie die Soziale Arbeit im Krankenhaus zukünftig professionell zu gestalten ist.

Mitwirkende

Moderation