Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation - MBOR: Train-the-Trainer

Für eine spezifischer an der Beschäftigungsfähigkeit ausgerichtete medizinische Rehabilitation, wurde von den Reha-Kliniken in den letzten Jahren eine stärkere berufsbezogene, diagnostische und therapeutische Kompetenz eingefordert. Hierzu zählen auch spezielle Gruppenangebote der Sozialen Arbeit in der medizinisch berufsorientierten Rehabilitation (MBOR).

Ziel des Seminars ist es, in kompakter Form eine Einführung in die Methodik, Didaktik und Inhalte von Schulungsprogrammen von Sozialer Arbeit in der medizinischen Rehabilitation zu geben.

In Zusammenarbeit mit Expert*innen, entstand das Schulungsmanual MBOR-soG I-IV, welches in Teilen in dem Seminar vorgestellt wird.

Anhand der wachsenden Bedeutung Sozialer Arbeit, insbesondere im Rahmen von MBOR, erscheint es notwendig, Standards zu entwickeln und diese den Sozialarbeiter*innen in der Praxis zur Verfügung zu stellen.

Ebenso wichtig ist es, die bereits vorhandenen praktischen Erfahrungen mit einzubeziehen und erste Schritte auf einem eigenen Weg in Richtung eines passenden Gruppenangebotes zu machen.

Die Schulungsprogramme für die in der medizinisch-beruflichen Rehabilitation möglichen Kleingruppen werden vorgestellt und in Gruppenarbeit die Vor- und Nachteile sowie Umsetzungsmöglichkeiten für die eigene Praxis erarbeitet und diskutiert.

Termin:
29. und 30. August 2019

Veranstaltungsort:
DVSG e.V. - Bundesgeschäftsstelle
Haus der Gesundheitsberufe
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
Anreisebeschreibung

Seminargebühr inkl. Verpflegung:
290 Euro (DVSG-Mitglieder) *
390 Euro (Nichtmitglieder)
*Bei korporativen Mitgliedern gilt der ermäßigte Beitrag für eine/n Vertreter/in.

Übernachtung:
Die Übernachtung ist nicht in den Seminargebühren enthalten.
Hotelempfehlungen

Teilnahmevoraussetzung:
Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Diplom; B.A.; M.A.)