Soziale Arbeit im Gesundheitswesen: Schwerbehindertenrecht

In unserer täglichen Arbeit beraten wir Menschen hinsichtlich ihrer sozialrechtlichen Ansprüche. Ein Schwerpunkt dieser Gespräche beinhaltet die Antragstellung zur Feststellung eines Grades der Behinderung. Wann ist es sinnvoll einen Antrag zu stellen und welche besonderen Rechte, Unterstützungsangebote und Nachteilsausgleiche sind mit einer anerkannten Schwerbehinderung verbunden? Was ist bei einem Widerspruchs- bzw. Klageverfahren zu beachten? Was sind die Aufgaben des Integrationsamtes und für welchen Personenkreis ist es zuständig?

Um die ratsuchenden Menschen zu diesen und noch weiteren Fragen kompetent beraten zu können, ist ein aktuelles und umfassendes sozialrechtliches Fachwissen notwendig. Dieses möchten wir mit unserem Seminar vermitteln.

Gerne nehmen wir im Vorfeld anonymisierte Fallbeispiele von Ihnen per Mail unter britta.steinbrueck@dvsg.org entgegen. Diese müssten spätestens zwei Wochen vor dem Seminar eingehen, um berücksichtigt werden zu können.

Das Seminar wendet sich an alle Kolleg*innen, die neues Wissen erlangen oder ihre vorhandenen Kenntnisse zum Schwerbehindertenrecht aktualisieren, erweitern oder überprüfen möchten.

Termin:
04. April 2019

Veranstaltungsort:
Anthroposophisches Zentrum Kassel e.V.
Wilhemshöher Allee 261
34131 Kassel
Wegbeschreibung

Seminargebühr inkl. Verpflegung:
110 Euro (DVSG-Mitglieder) *
160 Euro (Nichtmitglieder)

*Bei korporativen Mitgliedern gilt der ermäßigte Beitrag für eine/n Vertreter/in.

Teilnahmevoraussetzung:
Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Diplom; B.A.; M.A.)