Kinderschutz im Gesundheitswesen – Eine Standortbestimmung

Kinderschutz ist ein zentrales Element in der Sozialen Arbeit, auch im Kontext Klinischer Sozialarbeit. Durch die Gründung von multiprofessionellen Kinderschutzgruppen an Krankenhäusern und Empfehlungen, die in der medizinischen Kinderschutzleitlinie formuliert werden, gewinnt das Thema an praktischer Relevanz für Kolleginnen und Kollegen in der Pädiatrie und im Umgang mit Erwachsenen, die besonderen Belastungen ausgesetzt sind und Verantwortung für Minderjährige tragen.

Die Fortbildung wird in einem ersten Teil einen Einblick in den aktuellen Stand des medizinischen Kinderschutzes bieten, Auszüge der Kinderschutzleitlinie vorstellen und medizinische Aspekte der Diagnostik und Behandlung thematisieren. Frau Dr. Banaschak wird das Kompetenzzentrum Kinderschutz im Gesundheitswesen NRW vorstellen und von ihren praktischen Erfahrungen als Rechtsmedizinerin berichten.

Im zweiten Teil werden die Kooperation mit der Jugendhilfe und die Arbeit von Kinderschutzgruppen thematisiert. Die Sichtweise und die Erwartungen der Mitarbeiter*innen im Jugendamt, mögliche Verfahrensabläufe und Formen der Kooperation wird Herr Marx vorstellen und formulieren. Zum Abschluss wird die Arbeit der Kinderschutzgruppen am Beispiel der KinderSchutzGruppe Bonn und die Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin vorgestellt.

Wir freuen uns auf einen informativen Tag und auf den Austausch mit Ihnen!

Termin:
24. März 2020

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Köln-Deutz
City-Hostel
Siegesstr. 5
50679 Köln
Anreisebeschreibung

Seminargebühr inkl. Tagungsverpflegung
110 € (DVSG-Mitglieder)*
160 € (Nichtmitglieder) 
*
Bei korporativen Mitgliedern gilt der ermäßigte Beitrag für einen Vertreter.

Übernachtung:
Eine Übernachtung ist nicht in den Seminargebühren enthalten und muss ggf. selbst organisiert werden.