Integration von sozialarbeiterischen Interventionen in die psychotherapeutische Versorgung im Akutkrankenhaus

Soziale Probleme stellen einen wichtigen Faktor für die Entwicklung seelischer Erkrankungen dar, und deren Lösung trägt zum Gelingen des psychotherapeutischen Behandlungsprozesses bei. Diese oftmals gravierenden sozialen Probleme, setzen die betreffenden Patient*innen, die Berater*innen und Behandler*innen oft unter großen Handlungsdruck.

Viele der damit verbundenen Herausforderungen scheinen im Rahmen einer Psychotherapie nur schwer lösbar und können zu Chronifizierung beitragen. Die Integration von sozialtherapeutischen Konzepten in den Gesamtbehandlungsplan ist ein wichtiger Baustein für das Gelingen des psychotherapeutischen Behandlungsprozesses.

Die Möglichkeiten und Grenzen der klinischen Sozialarbeit in einer mehrwöchigen (teil)stationären psychosomatisch-psychotherapeutischen Behandlung sollen in diesem Seminar in Theorie und praktischen Übungen vermittelt und erfahrbar gemacht werden.

Das Seminar richtet sich an Kolleg*innen, die mit psychisch bzw. psychosomatisch erkrankten Menschen entweder ambulant oder stationär in der Akutklinik oder der Rehabilitation arbeiten bzw. in diesem Bereich tätig werden wollen.

Termin:
16. Oktober 2019

Veranstaltungsort:
Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg
Wieblinger Weg 19-21
69123 Heidelberg
Anreisebeschreibung

Seminargebühr inkl. Tagungsverpflegung
110 € (DVSG-Mitglieder)*
160 € (Nichtmitglieder)
*
Bei korporativen Mitgliedern gilt der ermäßigte Beitrag für einen Vertreter.

Teilnahmevoraussetzung:
Fachkräfte der Sozialen Arbeit (Abschluss: Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Diplom, B.A., M.A.)

Übernachtung: 
Die Übernachtung ist nicht in den Seminargebühren enthalten und ist selbst zu organisieren. Hotelempfehlungen finden Sie hier.