Forum 4

Praxisempfehlungen für die Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation

Im Rahmen eines von der Deutschen Rentenversicherung Bund geförderten Projektes hat ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Würzburg und der Hochschule Würzburg-Schweinfurt „Praxisempfehlungen für die Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation“ entwickelt.

Ziel dieses Projektes ist es, Interventionen der Sozialen Arbeit in der medizinischen Rehabilitation hinsichtlich Art, Abfolge, Umfang und Wirkung konkret zu beschreiben und diese als Handlungsleitlinie für die Praxis zu empfehlen. Anhand der Literaturrecherche konnte der aktuelle Evidenzstand zu Leistungen/Interventionen der Sozialen Arbeit und zur Rolle der Sozialen Arbeit im Kontext der medizinischen Rehabilitation dokumentiert werden. Im Rahmen der fortschreitenden Standardisierung von Rehabilitationsleistungen, wie z. B. der Reha – Therapiestandards, wird die Frage nach standardisierten Behandlungspfaden auch in der Sozialberatung diskutiert.

Zwei Beiträge aus der Praxis der Sozialen Arbeit in der medizinischen Rehabilitation werden die Ergebnisse aus der Studie aufgreifen und anhand der Darstellung ihrer Themen zur weiteren Diskussion von Praxisempfehlungen anregen. Im Mittelpunkt der Diskussionen in diesem Forum stehen die Fragen:

  • Welchen Nutzen kann die Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation aus den Praxisempfehlungen ableiten
  • Welche weiteren Forschungsprojekte sollten angestoßen werden? 

Mitwirkende:

  • Praxisempfehlungen Soziale Arbeit in der medizinischen Rehabilitation
    Heiner Vogel, Universität Würzburg,
  • Bedarfsorientierter Zugang zur Sozialen Arbeit
    Sabine Buschmann, Rehazentrum Bad Eilsen
  • Soziale Diagnostik
    Sabine Dhom-Zimmermann, Klinik Nahetal, Bad Kreuznach

Moderation:

  • Eleonore Anton, DVSG-Vorstand, Psychosomatische Fachklinik St. Franziska-Stift, Bad Kreuznach