Aktivitäten des Fachbereichs

Stellungnahme zu dem Vorschlagsentwurf der Gemeinsamen Empfehlung Reha-Prozess der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) hat zeitnah nach Inkrafttreten des BTHG die Gemeinsame Empfehlung (GE) Reha-Prozess in einem aktualisierten Vorschlagsentwurf vorgelegt. Die DVSG war aufgefordert hierzu eine Stellungnahme aus der Perspektive der gesundheitsbezogenen Sozialen Arbeit abzugeben.

Die DVSG hat in ihrer Stellungnahme vom 25. April 2018 begrüßt, dass mit den Regelungen der künftigen GE Reha-Prozess die Menschen mit Behinderung konsequent in den Mittelpunkt gestellt und der gesamte Rehabilitationsprozess am bio-psycho-sozialen Modell orientiert werden soll. Diese Grundsätze sind auch im vorliegenden Entwurf an verschiedenen Stellen aufgegriffen, damit allerdings die Umsetzung tatsächlich gelingen kann,ist es aus Sicht der DVSG erforderlich, den Aspekt der Personen- und Bedarfszentrierung unter Berücksichtigung des Wunsch- und Wahlrechts in der GE Reha-Prozess verbindlich an weiteren Stellen herauszustellen und das bio-psycho-soziale Modell im stärkeren Ausmaß zugrunde zu legen.

Die DVSG-Stellungnahme  unterbreitet hierzu konkrete Vorschläge, die sich beispielsweise auf eine stärkere Benennung und Einbeziehung der Fachkräfte der Sozialen Arbeit im ambulanten und stationären Bereich sowie deren Einbeziehung  in der Begutachtung / Diagnostik. Daneben wird für eine systematische Fallsteuerung im gesamten Reha-Prozess mit einer deutlicheren Orientierung an gemeinsamen Standards und für eine bessere Umsetzung der Personen- und Bedarfszentrierung, beispielsweise durch niedrigere Zugangssteuerung zur Beratung, plädiert.

Stellungnahme

 

 

Stellungnahme der DVSG zur KTL 2015

In der Stellungnahme hat der DVSG-Fachbereich Rehabilitation und Teilhabe positive Aspekte und kritische Punkte der neuen KTL aus Sicht der Sozialen Arbeit im Gesundheitswesen zusammengestellt.

Stellungnahme

Manual "Medizinisch- berufsorientierte sozialarbeitsspezifische Gruppen (MBOR soG)

Das DVSG-Gruppenschulungsprogramm "Medizinisch- berufsorientierte sozialarbeitsspezifische Gruppen (MBOR soG) ist ein Schulungsgruppenprogramm, das im Rahmen der Medizinisch-berufsorientierten Rehabilitation (MBOR) standarisierte sozialarbeiterische Gruppenschulungen ermöglicht.

Die Inhalte der entwickelten Gruppenschulungen werden in Train-the-Trainer - Seminaren vermittelt, um eine qualifizierte Patientenschulung und Seminarleitung durch Soziale Arbeit sicherstellen zu können.

Personalbemessungszahlen (Soziale Arbeit) der Rehabilitationsträger für stationäre und ambulante Rehabilitationseinrichtungen

(Nur für Mitglieder)