Veranstaltungen

Social Work & Health: international perspectives, challenges and development

Tuesday 14th and Wednesday 15th May 2019 | FH Bielefeld University of Applied Sciences

The international and multidisciplinary conference "Social Work & Health" is a meeting of academics, professionals and students from all over the world. Each plenum deals with challenges and development in social work and health care like health promotion, eldery care and self-care issues.

More information and program...

 

 

Ringvorlesung an der FH Bielefeld

Im Sommersemester 2019 findet an der Fachhochschule Bielefeld vom 16. April bis zum 25. Juni die Ringvorlesung "Gesundheitsförderung und Prävention? Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe" statt.

In der Ringvorlesung soll der richtungsweisende 13. Kinder- und Jugendbericht 10 Jahre nach Erscheinen bilanziert werden. Gemeinsam mit den Referent_innen wird beleuchtet, wie die im Bericht formulierten Empfehlungen realisiert wurden, welche Themen offen geblieben sind, bzw. welche neuen Herausforderungen sich aktuell in der Gesundheitsförderung und Prävention von Kindern und Jugendlichen zeigen.

Programm und weitere Informationen...

Einladung zum Treffen des FB "Gesundheitsförderung und Prävention"

Wir laden herzlich zum nächsten Treffen des DVSG-Fachbereichs "Gesundheitsförderung & Prävention" am Mittwoch den 13.03.2019 von 13:30 bis 15:30 Uhr in die Bundesgeschäftsstelle der DVSG nach Berlin ein. Auf der TO stehen der Austausch über die laufenden und geplanten Aktivitäten der Fachgruppe sowie die Planungen für den DVSG Bundeskongress am 14./15.11.2019in Kassel. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Um Anmeldung wird gebeten: gesundheitsfoerderung@dvsg.org

Der Kongress Armut und Gesundheit findet im kommenden Jahr am 14./15.03.2019 an der TU Berlin zu dem Thema "POLITIK MACHT GESUNDHEIT" statt.

Diskutiert werden soll der Health in All Policies-Ansatz. Das Motto enthält bewusst zwei Lesarten: Zum einen ist Gesundheit immer auch eine Frage des politischen Willens (‚Politik macht Gesundheit`), zum anderen stellt Politik einen ständigen Kampf um Macht zwischen konkurrierenden Interessen dar (‚Politik Macht Gesundheit‘).

Weitere Informationen unter: www.armut-und-gesundheit.de

16. Kooperationstreffen Gesundheitliche Chancengleichheit

Wir knüpfen gemeinsam weiter am Kooperationsverbund als einem starken Netz für gesundheitliche Chancengleichheit!

Am 30. November 2018 fand das Kooperationstreffen Gesundheitliche Chancengleichheit mit mehr als 90 Teilnehmenden in Berlin statt.

Die Teilnehmenden trugen in den Workshops zusammen, welches Potenzial und welchen Mehrwert sie in themengeleiteten Kooperationen sehen. Dies finden wir in seiner Vielfalt und seinem Ideenreichtum außerordentlich anregend. Bspw. wurde erarbeitet:

  • Transparenz (Akteure, Angebote) schaffen
  • Es bilden sich neue Schnittmengen zu anderen Handlungsfeldern.
  • Vertrauensbildung in der Bevölkerung
  • Verbundspartner mitdenken
  • Verzahnung von Prävention und Versorgung
  • Ressourcen der Partner gezielter einsetzen
  • Win-win-Situationen schaffen
  • Entwicklung gemeinsamer Sprache/Verständnis
  • Erfahrungstransfer – Wissenstransfer
  • Good Practice-Kriterien im weiteren Prozess nutzen
  • Präventionspotenziale besser ausschöpfen
  • Es kann mehr in Richtung politische Entscheidungsträger gelenkt werden.
  • Verstetigung von Projekten
  • Ressourcenbündelung
  • u.v.m. ...

Die Veranstaltung wird noch in einer Online-Dokumentation auf www.gesundheitliche-chancengleichheit.de wiedergegeben. Schauen Sie einfach auf der Homepage vorbei!

Dokumentation des Vernetzungstreffens

Gesundheitsförderung! Eine Praxis Sozialer Arbeit?

Am 7.09.2018 traf sich der im Dezember 2017 neu gegründete Fachbereich „Gesundheitsförderung und Prävention“ der DVSG zu einem ersten Vernetzungstreffen mit Wissenschaftler_innen, Forscher_innen, Praktiker_innen und Studierenden im Rahmen des 10. Bundeskongress Soziale Arbeit auf dem Campus der FH Bielefeld.

Nach der Vorstellung des Fachbereichs haben die Teilnehmenden über ihre Arbeitsfelder und Interessen in der Gesundheitsförderung diskutiert. Dabei fasste ein_e Teilnehmene_r sehr treffend zusammen

„Wenn man das Soziale in der Gesundheit stärken will,
muss man die Soziale Arbeit stärken.“

Gesundheitsförderung in der Sozialen Arbeit brauche ein Forum, das die Lebensqualität der Menschen in den Blick nimmt und und ihr dazu verhilft, aktiv zu mehr gesundheitsbezogener Gerechtigkeit beizutragen. In der Diskussion wurden u.a. Themenbereiche der Gesundheitsförderung psychiatrisch erkrankter Menschen, mit Blick auf Geschlechterunterschiede, Sozialer Landwirtschaft und Gesundheitsförderung von Angehörigen chronisch oder psychisch erkrankter Menschen diskutiert.

Besonders hervorgehoben werden Fragen die Profession betreffend und der (Praxis-) Forschung.

Die komplette Dokumentation finden Sie hier...