Versorgungsmanagement

Stellungnahme zur Konsultationsfassung des Expertenstandards Entlassmangement in der Pflege

Derzeit wird der Expertenstandard Entlassmanagement in der Pflege überarbeitet. Die DVSG hat zu einer vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) vorgelegten Konsultationsfassung Stellung genommen.

Die DVSG sieht in der überarbeiteten Version des Expertenstandards insbesondere das Risiko einer stärkeren Polarisierung der Berufsgruppen, die in der praktischen Umsetzung des Entlassmanagements vielfach bereits durch erfolgreiches, multiprofessionelles abgestimmtes und verzahntes Handeln überwunden waren. Entgegen der Forderung der Verhandlungspartner des Rahmenvertrags Entlassmanagement in Akutkrankenhäusern wird die Möglichkeiten zur Erstellung eines interdisziplinären Expertenstandards Entlassmanagement nicht genutzt wurde.

Stellungnahme

Bundeseinheitliches Antragsformular für Anschlussrehabilitationen der gesetzlichen Krankenkassen

Der GKV-Spitzenverband hat mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene ein einheitliches Antragsformular für die Beantragung einer Anschlussrehabilitation (AR) bei den Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKVen) entwickelt. Dieser Vordruck besteht aus zwei Teilen, dem „Antrag auf Anschlussrehabilitation“ und dem „Ärztlichen Befundbericht“ und ist derzeit online noch nicht verfügbar.

Die Entwicklung und Bereitstellung eines bundeseinheitlichen kassenartenübergreifenden AR-Antrags wird von der DVSG begrüßt; setzt es doch eine Zielsetzung des SGB IX sowie des Rahmenvertrags Entlassmanagement um, die auch von Fachkräften der Sozialen Arbeit als Anliegen seit langem formuliert wird. Die DVSG war an der Entwicklung des Antragsformulars im aktuellen Prozess nicht beteiligt. Wir stehen derzeit in Kontakt mit unterschiedlichen beteiligten Akteur*innen, um konkrete Informationen über den Erstellungsprozess und den Verpflichtungs- bzw. Empfehlungsgrad des Antrags zu eruieren. Darüber hinaus recherchieren wir, wann ggf. eine IT-gestützte Version zur Implementierung des Antrags in die Krankenhaus-Informations-Systeme zur Verfügung stehen wird.

In einem Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes an die Mitgliedsorganisationen ist die Einführung des einheitlichen Antrages zum 01.08.2018 angestrebt. Nachfragen haben aber ergeben, dass das Formular derzeit noch im Abstimmungsprozess mit der Deutschen Krankenhausgesellschaft sei. Sobald uns weitere verbindliche Informationen zur Verfügung stehen, werden wir diese über unsere Homepage veröffentlichen.

Ihre Anregungen und Erfahrungen zur Umsetzung des neuen AR-Formulars nimmt die DVSG gern entgegen (info@dvsg.org).

Rahmenvertrag Entlassmanagement nach § 39 Absatz 1a SGB V

Der Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung nach § 39 Absatz 1a Satz 9 SGBV ist seit dem 01.10.2017 in Kraft.

Im Berufsalltag ist die Soziale Arbeit in den Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken in die Umsetzung des Rahmenvertrages Entlassmanagement in unterschiedlicher Weise involviert. Verschiedene Fragen und Herausforderungen treten in der Praxis auf. 

Informationssammlung

Positionspapier Entlassungsmanagement durch Soziale Arbeit in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken

Der Vorstand der Deutschen Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) hat im Oktober 2013 ein Positionspapier zum Entlassungsmanagement durch Soziale Arbeit in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken verabschiedet. Mit dem Positionspapier nimmt der Fachverband eine Einschätzung der aktuellen Diskussion um das Entlassungsmanagement vor und formuliert Anforderungen an die Weiterentwicklung dieses Feldes aus der Perspektive der Sozialen Arbeit.

Weitere Informationen

Einheitlicher AHB-Antrag (Bayern) für Gesetzliche und Private Krankenversicherung

Der seitens der Sozialdienst in Krankenhäusern bundesweit bestehende Wunsch nach einem einheitlichen AHB-Antrag (Bayern) hat die erste Hürde genommen: In Bayern wurde jetzt ein zwischen Sozialarbeitern und Krankenkassen abgestimmtes Papier in die erste Projektphase geschickt .... mehr

Befragung Versorgungsmanagement an der Schnittstelle zwischen Akutbehandlung und medizinischer Rehabilitation

In Zusammenarbeit mit der MediClin AG hat die DVSG vom 1. Oktober - 30. November 2009 eine Online-Befragung bei Sozialdiensten in Akutkrankenhäusern zum Thema "Versorgungsmanagement an der Schnittstelle zwischen Akutbehandlung und medizinischer Rehabilitation" durchgeführt ... mehr

DVSG-Stellungnahme zum Versorgungsmanagement gemäß §11 Abs.4 SGB V

Download der Stellungnahme vom 19. August 2008

Positionspapier Case Management und Soziale Arbeit

Download des Positionspapiers vom Oktober 2008

Informationen zum Versorgungsmanagement

Neuer Rechtsanspruch auf Versorgungsmanagement: Welche Folgen enstehen für die Sozialarbeit im Krankenhaus? Beitrag von Ilse Weis, DVSG-Vorstand sowie Stellungnahme von Harry Fuchs, Organisations- und Verwaltungswissenschaftlicher, Düsseldorf

Beitrag im FORUM sozialarbeit + gesundheit 2/2007

Anspruch auf Versorgungsmanagement für behinderte Menschen mit Pflegebedarf (§ 11 Abs.4 SGB V),

Ausführliche Stellungnahme von Harry Fuchs, Organisations- und Verwaltungswissenschaftlicher, Düsseldorf