Neues aus dem Bundesverband

07.03.2018

Fragen und Antworten zum neuen Entlassmanagement

Kategorie: Bundesverband

Der Rahmenvertrag Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung nach § 39 Absatz 1a Satz 9 SGB V gilt bereits seit dem 1.Oktober 2017. Seither müssen die neuen gesetzlichen Regelungen verpflichtend umgesetzt werden.

Allerdings gibt es in der Praxis eine Vielzahl an Fragen zur konkreten Umsetzung, wie zum Beispiel: Wie werden Patient*innen über das neue Entlassmanagement informiert? Wie verhält es sich mit dem initialen und differenzierten Assessment und gibt es Vorgaben zum Inhalt? Muss ein Entlassplan digital geführt werden? Gibt es Veränderungen im Entlassbrief?

Welche Verordnungen können seit dem 1. Oktober 2017 ausgestellt werden?

Gibt es Vorgaben wer Ansprechpartner*in im Krankenhaus für das Entlassmanagement sein sollte? Welche Pflichten hat das Krankenhaus und welche die Kranken-und Pflegekassen?

Und was heißt das für die für Soziale Arbeit? Diese und weitere Fragen werden aktuell immer wieder an die DVSG herangetragen. Daher haben zwei Expertinnen der DVSG die wichtigsten Fragen und Antworten in einer FAQ-Sammlung zusammengestellt. Diese werden Interessierten Online zur Verfügung gestellt.

Die Hinweise in der FAQ-Zusammenstellung basieren auf fachlicher, nicht auf juristischer Einschätzung und sind ohne Gewähr. Der Rahmenvertrag zum Entlassmanagement bietet an einigen Stellen ein hohes Maß an Interpretationsspielraum. Die Umsetzung der Vorgaben ist eine Organisationspflicht des Krankenhauses und obliegt der Verantwortung des Geschäftsführers. Die Auslegungen für jedes Krankenhaus sind daher in Abstimmung mit dem jeweiligen Geschäftsführer und dem klinikinternen Justiziariat zu treffen.

In den FAQs sind Erfahrungen und Rückmeldungen zum Verständnis und zu den Auslegungsmöglichkeiten aufgezeigt und verstehen sich als Anregungen für die klinikinterne Umsetzung.

Ergänzt wird die FAQ-Sammlung um weitere Materialen und Informationen zum Entlassmanagement

Weitere Informationen