Neues aus dem Bundesverband

17.11.2020

Befragung "Soziale Arbeit Macht Gesellschaft: Bedingungen und Wahrnehmungen von Professionalität während der Corona-Pandemie"

Kategorie: Bundesverband

In dem gemeinsamen Projekt "Soziale Arbeit Macht Gesellschaft: Bedingungen und Wahrnehmungen von Professionalität während der Corona-Pandemie (SozArbTRANSFER)" untersucht die Hoschule Fulda in Zusammenarbeit mit ver.di, wie der berufliche Alltag in der Praxis Sozialer Arbeit derzeit aussieht.

Bereits im März und April 2020 während der stärksten Beschränkungen im ersten Lockdown wurden ca. 2.000 Beschäftigte der Sozialen Arbeit zu ihrer damaligen Arbeitssituation befragt. Hier zeigte sich, dass die weitreichenden Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus auch zu zum Teil erheblichen Veränderungen im Handeln der Berufstätigen geführt haben.

In einer zweiten Befragung stehen die aktuellen Erfahrungen, Einschätzungen und Meinungen von Sozialarbeiter*innen/Sozialpädagog*innen im Mittelpunkt, um herauszufinden, wie sich die derzeitige berufliche Situation von den Arbeitsbedingungen vor Ausbruch der Corona-Pandemie unterscheidet und was seit dem ersten Lockdown in den jeweiligen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit geschehen ist.

Die Ergebnisse der Befragung sollen Anfang 2021 auf einer Onlinekonferenz präsentiert und mit verschiedenen (berufs-)politischen Akteur*innen diskutiert werden. Die Befragung dauert ungefähr 12 Minuten und die Teilnahme ist anonym. 

Interessierte aus allen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit können bis zum 30. November 2020 unter folgendem Link an der Befragung teilnehmen:

https://evasys.hs-fulda.de/evasys/online.php?pswd=Corona